> Geschichte Filmmusik > Vorwort

Geschichte der Filmmusik

Geschichte Filmmusik Geschichte Filmmusik Geschichte Filmmusik

Vorwort: Was wäre mein erster Kinobesuch ohne Musik gewesen?

Ich erinnere mich als wäre es gestern gewesen, als mir mein Bruder sagte daß wir anläßlich meines sechsten Geburtstags ins Kino gehen würden um den Film „Das Dschungelbuch“ anzusehen. Voller Vorfreude fragte ich jedem meiner Verwandten Löcher in den Bauch, wollte wissen wie ein Kino von innen aussieht und wie der Saft dort schmeckt. Als es dann endlich soweit war und der Kinosaal sich verdunkelte wurde mir doch etwas bange.

Aber Musik begann und ich wurde ruhiger und als Balu der Bär „Probier’s mal mit Gemütlichkeit...“ sang fühlte ich mich geborgen. Musik ist für mich schon immer wichtig gewesen daher begleitet sie mich durch mein ganzes Leben. Ich summe vor mich hin wenn ich im Bus sitze, in die Schule gehe oder Radio höre. Mit ca. zwölf Jahren hatte ich einmal einen besonders schlechten Tag.


Ich summte ununterbrochen, ohne das es mir anfangs aufgefallen wäre, eine sehr bedrohliche Melodie aus dem Film „Star Wars“ vor mich hin (‚Imperial March‘ [Darth Vader Theme]). Da wurde mir bewusst wie sehr mich Filmmusik fasziniert. Seitdem habe ich sehr viele Filme im Kino und Fernsehen gesehen.

Wenn ich heute einen Film betrachte ist für mich nicht nur das Bild und die Handlung wichtig sondern auch die Musik. Und manchmal passiert es das ich von der Musik so überwältigt bin, dass das Bild und die Handlung zweitrangig werden.

Es erstaunt mich dann immer wieder auf wie viele Arten die Musik auf den Film einwirkt. Diese FBA in Musik habe ich geschrieben, weil ich mich noch intensiver mit der Filmmusik beschäftigen wollte. Ich möchte mich in diesem Zusammenhang bei Prof. Astner für seine Geduld mit meinen Schreib-‚Künsten‘ bedanken und auch bei allen Kollegen die mein ewiges „Das verstehst du doch, oder? Bitte?!“ ertragen haben.

>> weiter